Kigo in Corona-Zeiten

Kindergottesdienst-Logo

Liebe Kigo-Kinder, liebe Familien,

es ist schon wieder eine ganze Zeit vergangen, seit Ihr zum letzten Mal von uns gehört habt. Vieles ist noch anders als sonst – ständig gründlich Händewaschen, immer und überall Abstand halten, beim Einkaufen haben alle eine Maske auf ...

Aber manches ist doch auch wieder leichter geworden: endlich kannst Du wieder mit Freunden auf den Spielplatz, der Tierpark hat geöffnet, Verwandte darf man wieder treffen, und vermutlich die meisten von Euch sind auch wieder in der Schule oder im Kindergarten.

Youtube-KigoDoch Kindergottesdienste gibt es im Moment leider nach wie vor nicht. Daher hat unser Kindergottesdienstteam einen Gottesdienst zum Mitfeiern auf Video aufgenommen. Es gibt da eine spannende Geschichte zum Hören und Sehen, Du erfährst, was es mit dem Regenbogen auf sich hat, und vielleicht kommt Dir auch das ein oder andere Gesicht sehr bekannt vor.

Du kannst den Youtube-Kindergottesdienst unter folgendem Link ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=hooXSM3BQbY

Viel Spaß und herzliche Grüße
Eure Pfarrerin Antonia Janßen


Aktion Hoffnungssteine

Wir laden Euch ein, weiterhin bei der Aktion Hoffnungssteine mitzumachen - so geht’s:

1. Sucht Euch einen oder mehrere schöne Steine. Bemalt die Steine als leuchtend bunte Hoffnungssteine. Wer schon schreiben kann, kann auch eine mutmachende Botschaft auf den Stein schreiben. Steine kann man gut bemalen mit Acryl-, Öl-, Plaka-, oder Fensterfarben. Es gehen aber auch Wassermalfarben, Filzstifte oder Eddings. Sehr gut funktioniert auch Nagellack (vorher Mama fragen!)
2. Lasst die Farben trocknen.
3. Danach wäre es toll, wenn Ihr die Steine versiegeln könntet. Das geht mit farblosem Nagellack, jeder anderen Form von Lack oder auch mit Haarspray (ebenfalls vorher Mama oder Papa fragen).
4. Wenn Ihr mit Eurer Familie in den nächsten Tagen mal wieder spazieren geht, dann spaziert doch an der Andreaskirche vorbei. Dort könnt Ihr Eure Hoffnungssteine vor der Kirche an der Mauer gut sichtbar ablegen. Vielleicht entdeckt Ihr ja sogar auch schon den einen oder anderen Hoffnungsstein, der dort liegt. Auch andere Menschen werden vorbeikommen und die Hoffnungssteine sehen und sich freuen.

Hoffnungssteine an der Andreaskirche


Kennt Ihr schon die Handy-App „actionbound“?
Da gibt es sehr nette digitale Angebote. Einfach kostenlos aufs Handy laden und loslegen. Zum Beispiel findet Ihr dort unter „Andreaskirche Fürstenried“ unsere digitale Schnitzeljagd rund um die Andreaskirche mit leichten Fragen zu Jesus. Oder unter „WundertütenPfingstGottesdienst“ eine Pfingstrallye für die ganze Familie (nicht ortsgebunden). Probiert es doch einfach mal aus! Wir wünschen Euch viel Spaß dabei!

Weitere Ideen für Kinder und Familien gibt es immer aktuell unter
=> kirche-mit-kindern.de.

Es grüßt herzlich
Eure und Ihre Andreaskirche